Sommernachtstraum

ich sitze am Strand in der prallen Sonne,neben Bir. Ich trage einen knall pinken Hut und eine Pilotensonnenbrille. Ich liege in deinen Armen und schaue aufs offene Meer. Die Möwen fliegen der Sonne entgegen.. Ich riche deinen Duft. Spühre die Wärme deiner Haut. Ich höre dem Klang deiner Stimme zu. Du erzählst mir von deinen langen Reisen,ich fehle dir jede Minute. Ich lächel. Die Sonne strahlt in mein Gesicht und ich bohre meine Füße in den Sand. Der Strandkellner bringt die bestellten Cocktail. Du und ich reden über Gott und die Welt.Lachen und schauen und an. Wir stellen die Gläser bei seite,stehen auf. Du nimmst mich an die Hand und spazierst mit mir Richtung Sonne ins Meer. Das Wasser ist kühl und erfrischend. Ich versuche dich ins Wasser zu schubsen aber schaffe es nicht. Du hebst mich hoch und wirfst mich vorsichtig ins Wasser.Du hilfst mir wieder hoch. Ich lache wie ich schon lange nicht mehr gelacht habe. Du berührszt mein Gesicht,kommst mir näher. Deine Lippen berühren meine und in mir implodoert alles.Realität: ich sitze in der beschissen Schule,zähle die Stunden,denke an meine nächste Zigarette,bin kurz vorm einschlafen und du machst mich noch wahnsinnig mit deiner Abwesenheit in meinem Leben. Danke schön

3.9.10 15:38

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen